Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Statt Winterschlaf: Weihnachtsmarkt Stuttgart

6
Dez

Brr, ist das kalt! Und es wird so früh schon dunkel… 🙁 Richtiges Winterschlafwetter, oder?! Doch statt nach der Arbeit direkt auf die heimische Couch zu fliehen, lieber warm einpacken und mit Freunden auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt Glühwein (oder Kinderpunsch) trinken, Bratwurst und gebrannte Mandeln genießen und sich in festliche Stimmung versetzen lassen. Funktioniert wirklich, ich hab’s getestet…

Starten wir mit einem Liebling aus der Vergangenheit: Den Nussknacker am Marktplatz kenne ich schon seit Kindertagen – und habe damals fasziniert beobachtet, wie er die selbe Nuss immer wieder „knackt“… 😉 Und obwohl der Gute eher grummlig aussieht, gehört er für mich zum Stuttgarter Weihnachtsmarkt dazu!

Klassiker: Der Stuttgarter Nussknacker

Klassiker: Der Stuttgarter Nussknacker

Finnisches Weihnachtsdorf auf dem Karlsplatz Stuttgart
Mein Weihnachtsmarkt-Marathon beginnt mittags auf einer Pressekonferenz auf dem Karlsplatz: Hier findet (mittlerweile seit 10 Jahren in Stuttgart) der Finnische Weihnachtsmarkt statt, mit Glögi statt Glühwein und Rentiergeschnetzeltem statt Roter. Die Standbetreiber kommen aus Finnland, sind oft Deutsch-Studenten und oft mehrmals dabei. Sogar ein Paar hat sich hier gefunden! Und weil seine Tochter sich in der Region niedergelassen hat, können wir dem finnischen Schnitzkünstler Joel Nokelainen im Weihnachtsdorf dabei zusehen, wie er anmutige Vögel aus Holz zaubert.

In Zelten können die Leckereien am prasselnden Feuer genossen werden. Nah am Feuer schön warm und mit Rentierfellen auf den Bänken wirklich gemütlich gemacht. Nur der Rauchgeruch scheint sehr lange an Klamotten und Co. zu haften… 😉 Die Rentierfelle gibt’s übrigens neben allerlei anderen Andenken auch zu kaufen. Sind wohl der Renner, erzählt die Organisatorin Elvi Schaller.

Zelt mit "Lagerfeuer"-Atmosphäre

Zelt mit „Lagerfeuer“-Atmosphäre

Der Beerenglühwein Glögi (aus dem Kloster Valamo in Ostfinnland) kommt gut bei den Stuttgartern an: Rund 12 000 l werden in der Saison getrunken, davon 3000 l alkoholfrei. Ganz schöne Menge, oder?!

Ein Dauerbrenner im Finnischen Weihnachtsdorf ist der Flammlachs! Und wir durften die  Flammlachsmeister Jussi und Jona mit Fragen löchern. Die Beiden fühlen sich hier fast „wie im Süden“ – in der Heimat hat’s 15 °C minus. Ich hab‘ gleich mal nachgefragt, wie genau der Flammlachs zubereitet wird – und von den Zutaten her ist das ganz simpel: Lachsfilets mit einem Gewicht von 1,2 – 1,5 kg werden mit Meersalz eingerieben und mit Holzdübeln an den Platten rund ums Feuer befestigt. Dort gart der Fisch dann 1 – 1,5 h Stunden vor sich hin, wird dazwischen immer wieder gewendet und alle 10 Minuten mit Salzlösung besprüht. Ansonsten keine Zusätze! Ganz neu sind Lachspfannkuchen: Die hat Jussi entwickelt, um alle guten Stücke des Lachses zu nutzen – und so wandern die kleinen Stücke am Hautrand nun in die leckeren Fladen. Ich hab’s bisher nur im Brötchen und mit Salat getestet und es schmeckt wirklich lecker!

Lecker: Flammlachs

Lecker: Flammlachs

Traditionell und stimmungsvoll auf Schiller-, Markt- und Schlossplatz
Abends ging’s dann privat auf den traditionellen Teil des Weihnachtsmarktes rund um Markt-, Schloss- und Schillerplatz. Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist übrigens der größte Deutschlands! Und achtet doch mal auf die Budendächer, die sind in Stuttgart ganz besonders schön geschmückt…

Wir holen uns schnell was Leckeres auf die Hand (1/2 m Feuerwurst in meinem Fall) und steuern den Schillerplatz an. Hier gibt es nämlich Trollinger-Glühwein… Und bei den Temperaturen freuen sich meine kalten Finger über die heiße Tasse. Wir starten mit einem kleinen Abstecher in den Innenhof des Alten Schlosses, hier finden jeden Tag um 18 kostenlose Konzerte statt, richtig stimmungsvoll! Hier findet Ihr einen Überblick über die Konzerte auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt.

Anschließend suchen wir uns ein schönes Eckchen (es ist ziemlich viel los!) und quatschen uns mit Zimtduft in der Nase warm! 🙂 Auf dem Heimweg (mit Nutella-Crèpe) vorbei an den erleuchteten Buden hat sich die Winterschlaf- dann endgültig in Weihnachtsstimmung gewandelt. 😉

Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist noch bis zum 23. Dezember (das Finnische Weihnachtsdorf nur bis zum 22.) Montag bis Samstag von 10.00 bis 21.00 Uhr, Sonntags von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet, die Wintertraum-Buden rund um die Eisbahn am Schlossplatz meist sogar bis 23.00 Uhr (Mehr Infos zum Wintertraum gibt’s hier).

Wer etwas in die Region raus will: Wart Ihr schon mal auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt oder dem Mittelalter-Weihnachtsmarkt in Esslingen? Beide ganz besonders und besonders empfehlenswert.

Ich wünsch‘ Euch auf jeden Fall eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit und wunderbare Festtage! 🙂

Zur Einstimmung noch ein paar Impressionen vom Stuttgarter Weihnachtsmarkt:

Stimmungsvoll: Blick zum Marktplatz

Stimmungsvoll: Blick zum Marktplatz

Lichterpracht auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Lichterpracht auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Die Budendächer beim Stuttgarter Weihnachtsmarkt können sich sehen lassen!

Die Budendächer beim Stuttgarter Weihnachtsmarkt können sich sehen lassen!



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment