Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Entdeckungsreise: Karlsruhe Weststadt Teil 2

19
Feb

Nach unserer kleinen Verschnaufpause in der „Libelle“ (die ich euch in meinem Beitrag „Entdeckungsreise: Karlsruhe Weststadt Teil 1“ vorgestellt habe) konnte es nun mit neuem Elan weitergehen.

Auch farbenfroh aber etwas „sortierter“ als in der Libelle geht es in meiner nächsten Entdeckung zu. Energie & Farbe. Manuela, die Besitzerin, erklärte mir die Intension des Ladens: In den quadratischen Regalfächern sind die Produkte von links nach rechts farblich sortiert. Von unten nach oben nach ihrer Art. Im untersten Regal findet mal Alltagsartikel wie Briefpapier, auf Höhe des Mundes alles was mit essen zu tun hat (Eierbecher, Schokolinsen), auf Höhe der Nase alles was mit riechen zu tun hat (Öle, Duftkerzen) und auf Höhe der Augen folglich alles was mit sehen und wahrnehmen zu tun hat.

Verkaufsraum, Energie & Farbe, Uhlandstr. 30, Karlsruhe

Verkaufsraum, Energie & Farbe, Uhlandstr. 30, Karlsruhe

Die Produkte die hier verkauft werden kommen entweder aus der Region Karlsruhe oder aus aller Welt. Die Hersteller kennt Manuela alle persönlich. Meist handelt es sich bei den Produkten aus aller Welt um Handgemachtes. Aus Afrika kommen zum Beispiel Halsketten, für die das Material von alten CD-Hüllen wiederverwendet wird. Das bisher weltweit einzigartige Ladenkonzept bietet raum für persönliche Inspiration beim Kauf zum Teil wirklich außergewöhnlicher Produkte. Der Laden besteht aus zwei Räumen. Zum einen dem Verkaufsraum und zum anderen dem Mietboxraum. Hier findet man Mietboxen. Ausgewählte Künstler und Kunsthandwerker können hier für eine gewisse Zeit eine Box mieten und ihre Arbeiten darin präsentieren. Hier stehen nicht wie im Verkaufsraum die Farbe im Vordergrund, sondern die Arbeit und die Persönlichkeit des jeweiligen Künstlers.

Der Schauraum mit Mietboxen, Energie & Farbe, Karlsruhe

Der Mietboxraum, Energie & Farbe, Karlsruhe

Ausstellertisch im Schauraum, hier Katja Weingärtner – „Filz Boutique“

Ausstellertisch im Mietboxraum, hier Katja Weingärtner – „Filz Boutique“

Wenn Manuela Seith nicht gerade in Ihrem Geschäft zu finden ist, dann begleitet und coacht die ausgebildete Farbberaterin Menschen auf ihrem Weg der Persönlichkeitsentfaltung, in ihrer eigenen Praxis.

Nach dieser sinnlichen Erfahrung und dem netten Gespräch mit Manuela geht’s weiter zu meinem nächsten Ziel. Dem Concept Store von Romy Ries.

Concept Store von Romy Ries, Yorckstr. 41, Karlsruhe

Concept Store von Romy Ries, Yorckstr. 41, Karlsruhe

Hier bildet Design, Kunst und Genuss das Konzept. Design findet man hier im Laden überall. Von Vasen bis Möbel, Lampen und Dekoration findet man hier viele Einzelstücke oder Stücke in limitierter Auflage. Wechselnde Ausstellungen innerhalb der Ladenräume bilden den Kunst-Teil des Concept Stores. So findet vom 21.03. bis 30.04.2014 zum Beispiel eine Fotoausstellung von Inga Brock statt. Mit Genuss ist Hochwertiges gemeint. Romy Ries verkauft nur Produkte, die sie selber mag. Aus diesem Grund gibt es hier ausschließlich Lebensmittel aus fairer Produktion, mit hochwertiger biologischer Qualität und unverfälschtem Geschmack. Hier findet man neben Vase und Designermöbel auch Tee, Kaffee, Öl, Gewürze oder andere Produkte aus aller Welt.

Concept Store von Romy Ries

Concept Store von Romy Ries

Produkte im Concept Store, u.a. Tee, Marmeladen und Vasen

Produkte im Concept Store, u.a. Tee, Marmeladen und Vasen

Nach so vielen neuen, außergewöhnlichen Entdeckungen brauchte ich zum Abschluss noch eine süße Stärkung für den Heimweg. Ein Freund hatte mir das Kaffeehaus Schmidt empfohlen. Da dieses ebenfalls hier in der Weststadt liegt beschloss ich, mich hier noch für meine Funde zu belohnen.

Kaffeehaus Schmidt, Kaiserallee 69, Karlsruhe

Kaffeehaus Schmidt, Kaiserallee 69, Karlsruhe

Kuchentheke im Kaffehaus Schmidt - Teil 1

Kuchentheke im Kaffehaus Schmidt – Teil 1

Kuchentheke im Kaffeehaus Schmidt - Teil 2

Kuchentheke im Kaffeehaus Schmidt – Teil 2

Hier ist der Name Programm. Nachdem ich die Türe des Kaffeehauses geöffnet habe stehe ich inmitten des kleinen, an ein Wiener Kaffehaus erinnernden Ladens. Kuchen, Torten, Gebäck und süße Verführungen soweit das Auge reicht. Alles handgemacht. Die Entscheidung fällt hier ausgesprochen schwer. Über dem Verkaufsraum befindet sich das Café, man gemütlich sitzen kann. Hier fühlt man sich mitten in Karlsruhe ein bisschen wie in Wien.

Café des Kaffehaus Schmidt

Café des Kaffehaus Schmidt

 Mein Tipp: Kultur im Café. Das Kaffeehaus Schmidt bietet verschiedene Veranstaltungen an. Zum Beispiel immer am ersten Sonntag des Monats das „Schmidts Frühstück“ mit klassischer Musik und Unterhaltung.

Hier im Kaffeehaus ging meine Entdeckertour durch die Weststadt zu ende. Für mich ist die Weststadt das „neue“ (zumindest für mich neue) Karlsruher Szeneviertel. Hier ist nichts ist von der Stange, jedes Geschäft ist einzigartig und zeichnen sich durch die Individualität des Inhabers und der Kunden aus. Jedes Café, Restaurant und jedes Geschäft ist etwas Besonderes. Ich kann euch nur empfehlen selber mal loszugehen und einen Streifzug durch die Weststadt zu machen. Ihr werdet sicher genau so überrascht sein wie ich, welche besonderen und leckeren Entdeckungen man hier machen kann.

Oder ihr verbindet den Besuch der Weststadt mit einem Besuch eines der typischen Weststadt-Feste.

Zum einen findet hier das Lindenblütenfest statt. Es wurde erstmals 1919 gefeiert und ist somit das älteste Fest in Karlsruhe. Das Lindenblütenfest findet jährlich statt und hat seinen Namen von den Linden, die rund um den Gutenbergplatz stehen und zum Zeitpunkt des Festes, üblicherweise immer am ersten Juliwochenende, blühen.

Zum anderen veranstalten die Geschäfte rund um den Gutenbergplatz jährlich das Kulturfest „Westwind“. Hier gibt es Musik (meist Künstler aus der Weststadt oder Künstler mit direktem Bezug zur Weststadt), Gastronomie (ansässige Gastronome sorgen für das leibliche Wohl) und Kultur (die meisten Geschäfte  der Weststadt sind geöffnet und haben teilweise noch Künstler zu Gast, die ihr Arbeit zeigen). Das nächste Westwind findet am 21.09.2014 statt. Hierbei handelt es sich jedoch ganz bewusst nicht um einen verkaufsoffenen Sonntag, da die Kunst im Mittelpunkt stehen soll. In den Geschäften kann an diesem Tag nicht eingekauft werden, sondern die Vielfalt entdeckt und erlebt werden.

Viel Spaß bei eurer Weststadt-Tour,

Isabell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment



<   Zurück