Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Vorfreude auf das Stuttgarter Frühlingsfest

14
Apr

Der Countdown läuft: In nur wenigen Tagen wird das 76. Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen eröffnet. Als großer Fan des bunten Spektakels habe ich mich heute zum ersten Mal vor der großen Eröffnung am kommenden Samstag (19. April) auf den Weg gemacht, um die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten einmal aus nächster Nähe zu betrachten.

Angekommen an der Haltestelle Mercedesstraße befinde ich mich nun direkt am eigentlichen Haupteingang. Noch ist kein Willkommens-Banner aufgehängt und so laufe ich zunächst noch zögernden Schrittes über den menschenleeren Platz, der bald vom Krämermarkt mit Leben erfüllt sein wird. Aktuell sind hier vor allem die vielen Wohnwägen der Schausteller zu sehen und der ein oder andere Verkaufs- und Süßigkeitenstand, der mit heruntergelassenen Läden auf Karsamstag zu warten scheint.

Süßigkeitenstand mit heruntergelassenen Läden

Süßigkeitenstand mit heruntergelassenen Läden

Ich gehe weiter und nach nur wenigen Metern ist meine Anfangsscheu wie weggeblasen, denn es warten alte Bekannte auf mich: Da ist beispielsweise der aufgebäumte Riesengorilla, das freundlich drein guckende Maismännchen oder mein heißgeliebtes Kettenkarussell.

Mein alter Freund der Riesengorilla

Mein alter Freund der Riesengorilla

Das freundliche Maismännchen

Das freundliche Maismännchen

Man ist nie zu alt fürs Kattenkarussell

Man ist nie zu alt fürs Kattenkarussell

Am liebsten würde ich sofort eine Runde drehen, aber die fleißigen Arbeiter sind noch mit den letzten Feinschliffen beschäftigt und so schaue ich Mal bei den drei Festzelten:  Göckelesmaier, Grandls Hofbräu Zelt und Zum Wasenwirt vorbei.

Wahnsinn, wie groß und vor allen Dingen leer so ein Zelt kurz vor der Gaudi aussieht! Die Bänke und Tische stehen jedenfalls bereit und auch die Decken-Deko erstrahlt schon in kräftigen Farben. Bald kann es also losgehen mit den „Hääändeeen zum Himmeeeel…“ la la la la la la… Der Maß-Preis variiert dieses Jahr übrigens zwischen € 8,90 und € 9,10 😉

Und dann die Hääändeee zum Himmeeel, komm lasst uns fröhlich sein!

Und dann die Hääändeee zum Himmeeel,
komm lasst uns fröhlich sein!

Der Preis für den Liter Festbier schwankt dieses Jahr zwischen 8,90 € und  9,10 €

Der Preis für den Liter Festbier schwankt dieses Jahr zwischen 8,90 € und 9,10 €

Gegen Ende meines kleinen Rundganges bin ich jedenfalls bester Laune und schieße noch ein paar Fotos. Überall sieht man Schausteller, die ihre Buden auf Trab bringen: Es wird geputzt, verkabelt und mit Kuscheltieren ausgestattet, was das Zeug hält. Alle geben Vollgas und ich freue mich jetzt umso mehr, auf 23 tolle Tage auf dem Stuttgarter Frühlingsfest.

Die Losbude wird mit Kuscheltieren bestückt

Die Losbude wird mit Kuscheltieren bestückt

Letzte Verkabelungen an der Wurfbude

Letzte Verkabelungen an der Wurfbude

…und wenn Ihr euch jetzt auch ein wenig einstimmen wollt, könnt ihr euch hier noch mehr spannende Vorab-Infos holen oder die Fakten, Fakten, Fakten lesen:

  • Ort: Cannstatter Wasen
  • Dauer: 23 Tage
  • Öffnungszeiten 2014:
    Samstag, 19. April bis Sonntag, 11. Mai 2014
    Montag bis Donnerstag   12 – 23 Uhr
    Freitag                                 12 – 24 Uhr
    Samstag                               11 – 24 Uhr
    Sonntag                               11 – 23 UhrSonderöffnungszeiten:
    Ostersonntag, 20. April    11 – 24 Uhr
    Ostermontag,  21. April     11 – 23 Uhr
    Mittwoch,        30. April     12 – 24 Uhr
    Donnerstag,       1. Mai       11  – 23 Uhr
  • Fassanstich: Samstag, 19. April um 12 Uhr durch Stuttgarts Ersten Bürgermeister Michael Föll im Grandls Hofbräu Zelt
  • 13.500 Sitzplätze in den Zelten inkl. Almhütte
  • Familientage: Mittwoch, 23. und 30. April sowe 7. Mai
  • Beschäftigte direkt und indirekt: ca. 10.000 Personen
  • Beschäftigte pro Tag: ca. 1.000 Personen
  • Anzahl der Betriebe: 243 Betriebe (Schausteller, Wirte und Marktkaufleute)
  • Frontmeter: ca. 3,5 km
  • Energieverbrauch: entspricht einer Stadt mit 20.000 Einwohnern
  • Wasserverbrauch: entspricht rund 140.000 Badewannen


Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment