Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Stuttgart im Wandel: Der Baustellenrundgang

13
Mai

Dreck, Lärm, Umleitungen… Große Bauprojekte haben meist auch unerwünschte Nebeneffekte, prägen aber natürlich den zukünftigen Look der Stadt – und sind gleich besser zu ertragen, wenn man weiß, was dort entsteht. In Stuttgart wird gleich an mehreren Großprojekten gebaggert und gebohrt.

Welche das sind? Das will ich beim Baustellenrundgang durch Stuttgart erfahren. Unser Stadtführer Herr Medek sitzt an der Quelle: Als langjähriger Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes und Leiter im Amt für Denkmalschutz weiß er Bescheid.

Von Breuninger bis Bunkerhotel
Treffpunkt ist das Stuttgarter Rathaus. Hier gibt’s erstmal einen kleinen Überblick über Geschichte, Bauten und Entwicklungen am Marktplatz – von Breuninger bis Bunkerhotel. Auf der Rückseite des Rathauses wird ein aktuelles Projekt zum Thema: Hier (im „Rathausareal“) sollen Kaufhofgarage und Co. neugeordnet werden.

Vorher - Nachher: So wird's rund um die Rathausgarage

Vorher – Nachher: So wird’s rund um die Rathausgarage

Damit wir uns das besser vorstellen können, hat Herr Medek entsprechende Visualisierungen dabei und wir können immer mal wieder einen Blick in die Zukunft werfen…

Nächster Stop: Dorotheenquartier
Weiter geht’s hinter dem Kaufhaus Breuninger Richtung Karlsplatz. Hier wird eifrig gebaggert und dabei werden ganz ungewohnte Aussichten freigelegt. Nicht nur das Alte Schloss lässt sich blicken, auch die Stiftskirche lugt zwischen Gebäuderesten hervor.. Bis 2016 wird hier das Dorotheenquartier entstehen – ein Gemeinschaftsprojekt der E. Breuninger GmbH und dem Land Baden-Württemberg.

Ungewohnter Anblick: Freie Sicht auf das Alte Schloss hinter der Baustelle

Ungewohnter Anblick: Freie Sicht auf das Alte Schloss hinter der Baustelle

Auch die Stiftskirche lässt sich blicken...

Auch die Stiftskirche lässt sich blicken…

Das Dorotheenquartier soll eine urbane Mischung aus hochwertigem Einzelhandel, Wohnungen, Gastronomie und Büros werden und die Sporerstraße mit dem Marktplatz verbinden. Hoffentlich kommen auch einige nette individuelle Cafés dazu… 🙂

Dann machen wir uns auf den Weg Richtung Bahnhofsgelände. Unterwegs stoppen wir am Landtag, der momentan nicht nur saniert, sondern auch ein Medienzentrum für Bürger bekommen wird – und mehr Tageslicht im Inneren.

Mehr Tageslicht: Am Landtag entsteht ein Medienzentrum für Bürger

Mehr Tageslicht: Am Landtag entsteht ein Medienzentrum für Bürger

Europaviertel & Co: Rund um das Bahnhofsgelände
Natürlich darf Stuttgart 21 auf einem Baustellenrundgang nicht fehlen… Rund um den Hauptbahnhof berichtet Herr Medek von den aktuellen und kommenden Schritten beim Großprojekt, auch die Pariser Höfe und das riesige Einkaufszentrum Milaneo schauen wir uns genauer an.

Große Pläne: Im Europaviertel wird gebaut

Große Pläne: Im Europaviertel wird gebaut

Zum Abschluss geht es nach rund 2,5 Stunden noch in die neue Stadtbibliothek Stuttgart und auch wenn sich die Geister am Äußeren scheiden: Innen ist das Design wirklich umwerfend. So besonders, dass es unsere Bibliothek schon in diverse internationale Designforen und -blogs geschafft. Und 2013 sogar als „Bibliothek des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Schön modern: Bibliothek Stuttgart

Schön modern: Bibliothek Stuttgart

Tipp: Auf der Dachterasse (direkt über einem kleinen Café) kann man den Blick über Stuttgart bewundern – sogar von Liegestühlen aus! 😉 Und passend zum heutigen Thema lassen sich die Baustellen der Umgebung bestaunen. Spannend!

Sonnenplatz mit Aussicht

Sonnenplatz mit Aussicht

Der Fernsehturm darf bei einem Stuttgarter Panorama nicht fehlen...

Der Fernsehturm darf bei einem Stuttgarter Panorama nicht fehlen…

Wenn Ihr selbst mehr über „Stuttgart im Wandel“ erfahren wollt, findet Ihr hier alle Informationen zum Baustellen-Rundgang durch Stuttgart. Der Baustellenrundgang findet immer an einem Samstag im Monat statt und passt sich den aktuellen Entwicklungen an. Heute sind Projekte Thema, die in wenigen Monaten schon im nächsten Abschnitt sind. Bei der nächsten Führung könnten schon wieder neue dazukommen. Kann also gut sein, dass ich in ein paar Monaten wieder dabei bin… 😉



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment