Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Karlsruher Herbst

24
Sep

Die Temperaturen fallen, ein frischer Wind weht und bei den ersten verfärbten Blätter, die einem um die Füße tanzen, weiß man: Der Herbst ist da!

So richtig vom Sommer verabschieden konnten wir uns nicht, die morgendliche Jacke zieht man sich auch schon ohne Blick aufs Thermometer an, nur die Entscheidung für oder gegen den Regeschirm muss jeden Morgen neu gefällt werden. Der Herbst, ein Wechselspiel des Wetters, gefällt nicht jedem. Dabei gibt es so viele tolle Dinge, die erst im Herbst so richtig Spaß machen. Deshalb gibt es jetzt ein paar Tipps von mir, wie man die anstehende Jahreszeit in Karlsruhe voll auskosten kann.

 

Wenn die Sonne lacht

Von fast 1.800 Sonnenstunden im Jahr in Karlsruhe entfallen auch einige auf den Herbst. Auch wenn nicht mehr ganz so sommerliche Temperaturen herrschen, so kann man an den letzten warmen Tagen noch so einiges erleben. Spaziergänge durch bunt verfärbte Alleen mit raschelndem Laub unter den Füßen mache ich am liebsten im Schlossgarten. Auch im benachbarten Botanischen Garten ist noch nicht alles verblüht und farbenreiche Herbstblumen sind ein Besuch wert. Besonders gerne mache ich jetzt mit meinen Freunden Ausflüge mit dem Fahrrad, hier bietet Karlsruhe zahlreiche Möglichkeiten. Von kleinen Touren durch die Stadt bis zu Rad-Fernwegen wird uns Fahrradfahrer alles geboten. Wer lieber zu Fuß unterwegs, dem kann ich den Hardtwald empfehlen. Ob kleine Wanderungen, Trimm-Dich-Pfad oder Pilze und Kastanien sammeln, die grüne Lunge Karlsruhes eignet sich für vieles. Und wenn der Wind mal etwas kräftiger weht, dann kann ich endlich wieder Drachen steigen lassen!

Grauer Himmel statt goldener Herbst

Der Herbst ist statt golden eher grau? Umso besser, eine bessere Ausrede für einen ausgedehnten Shoppingtrip gibt es nicht. Im Ettlinger Tor und in der Postgalerie kann man trockenen Fußes Pullis und Winterstiefel anprobieren und sich den Tag mit einer heißen Schokolade versüßen. Wer dem Sommer und den warmen Temperaturen (wie ich) nachtrauert, dem empfiehlt sich ein Besuch im Exotenhaus im Zoologischen Stadtgarten. Bei tropischen 30 Grad und vielen exotischen Tieren fühlt man sich fast wie im Urlaub. Noch wärmer wird es bei einem Saunagang, z.B. im Europabad oder Fächerbad. Hier kann man sich entspannen und wohlfühlen und so dem Herbstblues entkommen. Ich bleibe bei grauem Regenhimmel lieber zu Hause; Zeit, sich einen Kürbis zu schnappen und  ein lustiges oder gruseliges Gesicht zu schnitzen, schließlich steht Halloween vor der Tür. Den Rest des Kürbisses habe ich zu einer leckeren Kürbissuppe mit Kartoffel und Karotten verarbeitet. Für das Sommergefühl in meinen vier Wänden drucke ich mir meine Sommerurlaubsfotos aus und gestalte ein Fotoalbum, mein Lieblingssommerbild hänge ich aber direkt über meinen Schreibtisch. Da kommen die warmen Gedanken ganz automatisch! Und wenn die Ausgehfreude doch mal etwas größer ist, dann wird eins der zahlreichen Museen in Karlsruhe besucht.

 

Gaumenfreuden

Dass die Badener Genießer sind, ist bekannt. Dass es hier guten und ausreichend Wein gibt, auch. Und auch sonst genießt der Karlsruher alles, was der Herbst ihm bietet.

Ob neuer Wein oder Weinschorle, ob Riesling oder Chardonnay, das Weinangebot ist groß. Nicht umsonst verläuft die Badische Weinstraße durch Karlsruhe. Beim Staatsweingut Karlsruhe-Durlach kann man den edlen Tropfen direkt vor Ort kaufen und verköstigen. Warum nicht eine Weinbergwanderung mit einer gemütlichen Weinprobe abschließen?

Auch die Karlsruher Köche stellen sich auf den Herbst ein und zaubern saisonale Gerichte auf den Tisch. Von Maronensuppe bis Pilzragout mangelt es dem Feinschmecker an nichts, das Glas Wein dazu ist obligatorisch. Hobbyköche wie ich versuchen sich selbst an ein paar Herbstgerichten, wobei man bei selbst gesammelten Pilzen aufpassen sollte. Bei der montäglichen Pilzberatung im Naturkundemuseum können gesammlete Pilze nochmal fachkundig beäugt werden, damit kein giftiger Pilz in den Topf kommt.

Bei diesem Herbstangebot kommt keine Langeweile in Karlsruhe auf. An Veranstaltungen mangelt es ebenfalls nicht: Bei den Theatern startet die neue Spielzeit, das Oktoberfest auf dem Messplatz lädt Bierliebhaber ein und Karlsruhe feiert am 10. und 11. Oktober Stadtfest mit einem Street Food Festival und verkaufsoffenem Sonntag. Also runter von der Couch und rein ins herbstliche Vergnügen!



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment



<   Zurück