Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Alle Jahre wieder – Ulmer Weihnachtsmarkt

26
Nov

Den ganzen November hab ich beobachtet wie der Ulmer Weihnachtsmarkt gestalt annimmt. Am 11.11. wurde der große Christbaum aufgestellt und nach und nach wurden über 100 Buden aufgebaut und emsig dekoriert. Am 23. 11. fand nun die feierliche Eröffnung statt und ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, gleich am ersten Tag meine Mittagspause auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt zu verbringen. Beim Besuch des traditionellen Glasbläsers und der lebendigen Krippe werden Kindheitserinnerungen wach. Seit dem ich denken kann, gehören diese beiden Anlaufpunkte zum Ulmer Weihnachtsmarkt einfach mit dazu! Vorbei an der Bratapfelhütte, Feuerzangenbowle und Weihnachtsdekorationen finde ich auch ein paar neue Anbieter, wie den 58 Snow & Skate Shop oder Upcycling Deluxe, die erstaunliche Sachen aus alten Schallplatten und Fahrradreifen herstellen. Gleich neben dem leckeren Feuerwurststand, entdecke ich den Essensstand ‚Der Veganer‘. Für Feuerwurst habe ich ja noch vier Wochen Zeit, also probiere ich heiß-dampfendes Soja-Gulasch. Lecker und das perfekte Winteressen. Die Mittagspause ist natürlich viel zu schnell vorbei um alles auf den Ulmer Weihnachtsmarkt zu entdecken: den Märchenwald, die Märchenjurte und ganz neu dieses Jahr die Aktionshütte mit weihnachtlichem Live-Cooking. Mal schauen, was ich in den nächsten Wochen noch alles entdecke …

Glühwein 2015-11-23 10.27.14 HDR-1 2015-11-23 10.26.38-1 2015-11-23 10.26.24-1

Der Weihnachtsmarkt auf dem Ulmer Münsterplatz hat noch bis zum 22.12.2015 geöffnet.

www.ulmer-weihnachtsmarkt.de



1 Kommentar »

  1. Ach, die Feuerwurst…
    Dieses jahr wird es für mich keine geben. Ich esse zwar weiterhin Fleisch und Wurst. Nur: Dieses Jahr komme ich nicht leider nach Ulm in der Adventszeit. Das wäre doch eine Überlegung Wert: Wir sollten mal wieder die Ulmer Freunde im Winter besuchen und nicht nur in der wärmeren Jahreszeit den Weg aus dem Saarland über die Alb nehmen. Vielleicht nächstes Jahr?

    Catherine Fabre — 3. Dezember 2015 @ 10:59

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment