Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Verführen lassen vom Winterweihnachtszauber auf dem Weihnachtsmarkt Stuttgart

16
Dez

Gestern ging es für mich in der Mittagspause auf unseren wunderschönen Weihnachtsmarkt hier in Stuttgart. Schon als ich von Weitem die vielen, liebevoll geschmückten Stände gesehen habe kam mir schon das erste Grinsen ins Gesicht. Je näher ich dann kam, desto größer wurde es, denn hier färbt die ausgelassene, entspannte und ungestresste Stimmung der Menschen direkt auf einen ab. Man kann schon fast sagen der Weihnachtsmarkt zieht dich in seinen Bann… 🙂

Durch diesen Torbogen am Schlossplatz gelangt man zu vielen kleinen Ständen, die einen mit Glühwein und Leckereien versorgen.

Es duftet nach Zimt und Vanille, nach Bratwurst und Glühwein und weihnachtliche Musik erklingt auf allen Plätzen. Die vielen Lichter und die Atmosphäre bringen versüßen einem auch ohne Schnee die Weihnachtszeit.

Ein Stückchen weiter nach dem Torbogen kann man dann sein Talent auf der Eislaufbahn beweisen! Die ist fast so gut wie ich… Aber auch nur fast 😉

Die besonders hochwertig dekorierten Dächer der Stände sind bekannt für den Stuttgarter Weihnachtsmarkt.

Es gibt keinen Stand hier, der kein extravagantes Dach zum Bestaunen präsentiert. Hier habt ihr nur einmal einen kleinen Vorgeschmack – entdeckt bei eurem nächsten Besucht doch selbst die kreativen Ideen und die Mühe, die die Händler in Ihre Hütten stecken!

Die Dächer der Hütten sind schon etwas Einzigartiges! Hierfür gibt es sogar Prämierungen. Wer sich mit der Dachdekoration besonders viel Mühe gibt, wird entlohnt und geehrt. Dies spornt natürlich alle Händler jedes Jahr aufs Neue an, ihr Dach besonders pompös und weihnachtlich auszuschmücken, um die Jury zu überzeugen. Insgesamt sind es übrigens rund 280 Händler auf dem Weihnachtsmarkt!

Zwischendurch habe ich dann doch mal ein kleines Päuschen eingelegt. Für mich gab es einen mega leckeren Glühwein (bei all den Sorten hat es Ewigkeiten gedauert, bis ich mich entscheiden konnte) und eine traditionelle Rote! Da wird einem schnell wieder warm bei den Temperaturen 😉

Mich begeistern immer wieder die handgemachten Geschenke, Accessoires, Schmuckstücke und co., die man hier bestaunen und kaufen kann!

 

Zwischen dem vielen Glühwein und dem leckeren Essen werden leider die vielen Stände mit Handwerkskunst immer mehr übersehen. Auch ich muss zugeben, dass ich einen Weihnachtsmarkt immer mit einem Glühwein und einer Roten Wurst verbinde und gar nicht auf die Idee komme, dass ich hier so viele nützliche, schöne Geschenke besorgen könnte. Deshalb bin ich dieses Mal viel bewusster über den Markt geschlendert und habe mich von den handgemachten Kunstgegenständen verführen lassen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit in so etwas steckt! Und ich finde, das gibt dem Ganzen noch einen viel höheren und persönlicheren Wert! Also – auch an diesen Ständen AUGEN AUF 🙂

Die kleine Lokomotive dreht hier zwischen einer Minutarstadt ihre Runden. Der dauerhaft gutgelaunte Lockführer zaubert den Kiddies den ganzen Tag lang mit der dampfenden Lock ein Strahlen ins Gesicht!

Wenn die Eltern also mal gemütlich einen Glühwein schlürfen möchten ist hierfür in der Kinderwelt einiges geboten: Eine Lokomotive, ein kleines Riesenrad und zwei Karussells bespaßen die Kinder während Eurer Verschnaufpause!

Wusstet Ihr, dass mit seiner mehr als 300-jährigen Tradition und dem attraktiven Angebot an weihnachtlichen Waren der Stuttgarter Weihnachtsmarkt zu den prächtigsten in ganz Europa gehört? Wahnsinn!

In diesem Jahr werden rund 4 Millionen besucher erwartet! Was mich jedoch auch nicht extrem überrascht… Schließlich gibt es für mich kaum einen so schönen Weihnachtsmarkt, vor allem dazu noch in so einer wunderschönen Kulisse, zwischen den Türmen der Stiftskirche, dem Alten Schloss und dem Neuen Schloss.

Ich hätte hier noch ewig schlendern können, jedoch ruft nun die Arbeit und ich muss zurück ins Büro. Es wird aber sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich mich hier verzaubern lasse!



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment