Lieblings-Beiträge

Autoren

Beiträge als E-Mail-Abo

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Themen

Blogroll

Facebook

Zwischen Relaxen und Trubel – ein Frühlingstag in der City Stuttgart

23
Mai

An jeder Ecke Gelächter, glückliche Gesichter, belebte Plätze. Endlich ist es vorbei mit dem grauen Himmel und ich konnte meine Daunenjacke, die ich so lange noch nie getragen habe und deshalb wirklich nicht mehr sehen kann, in den Keller packen. Alles scheint durch ein bisschen Sonne gleich viel lebendiger. Die Straßencafés sind wieder bis auf den letzten Platz gefüllt und in der Stadt ist mal wieder was los!

Die Sonne zieht die Menschen nur so nach draußen – so auch mich! Was ein schöner Tag um meine Lieblingsplätze in Stuttgart (alle natürlich bestens zu Fuß zu erreichen) abzuklappern und in Mitten des Trubels zu relaxen! Was gibt es Schöneres?

Das Herz Stuttgarts!

Der erste Spot – ganz klar der Schlossplatz! Was auch sonst 😉 Bei schönem Wetter muss man oftmals sogar eine Weile suchen bis man hier ein freies Plätzchen findet. Und nicht umsonst ist unser Goldstück so beliebt! In keiner anderen Stadt liegt man in einem Park und gleichzeitig mitten im Zentrum… Straßenkünstler, leckeres Eis, Café, Shopping, Restaurants, Bars und dennoch entspannen – hier ist wirklich alles geboten!

Glück gehabt! Heute gibt es noch freie Platzwahl.

Weiter geht’s zu meinem absoluten Favoriten – dem Fluxus in der Calwer Passage! Hier sammeln sich die coolsten Hipster Stuttgarts. Das Motto: urbanes Lebensgefühl, Individualität, Zusammensein. Ich könnte stundenlang hier sitzen und einfach nur beobachten, denn „normal“ ist in dieser Passage wirklich ein Fremdwort.

Die liebevoll gestaltete Kuppeldekoration wechselt rund alle ein bis zwei Monate und bringt einen immer wieder zum Staunen!

Die ganze Geschichte rund um das beliebte Fluxus findet ihr in meinem letzten Blogbeitrag: http://bit.ly/2qLNd9g 🙂

Nach einem frisch gepressten Orangensaft aus dem „Tatti“ geht es für mich weiter zum Marienplatz – Spot N°3! Schon beim Entlangschlendern der Tübinger Straße kommt man an vielen süßen Straßencafés vorbei die total einladend und gemütlich sind.

Gemütliche Wohnzimmeratmosphäre im Gàlao! Mein Highlight: das Schafsfell auf den Stühlen… i love it!

Hinter diesem Schaufenster versteckt sich der Newcomer „Sattlerei“. Die Karte hinter der Scheibe macht richtig Lust sich durch die ganzen Cocktails durchzuprobieren. Aber für mich gibt es heute leider nichts, denn ich muss demnächst wieder zurück ins Büro und die Sattlerei öffnet unter der Woche erst ab 16.30 Uhr. Hier werde ich aber bestimmt bald einmal nach dem Feierabend vorbeischauen! Kann ja nur genauso hip sein wie all die anderen Bars und Cafés!

Soooo! Und am Ende der Tübinger Straße wartet nun der Marienplatz auf mich. Warum ich von diesem Spot ebenfalls ein so großer Fan bin? Weil hier eine vergleichbare Atmosphäre wie im Fluxus herrscht. Hip, modern, anders.

Maultäschle to go oder Kaffee aus dem schnuckeligste Kaffeewagen?

      Von köstlichem Eis mit exotischen Sorten, erfrischenden Cocktails, feinem Kaffee bis hin zu dem individuellen Wochenmarkt gibt es am Marienplatz immer etwas zu entdecken. Deshalb ist er auch nicht umsonst einer der Lieblingsorte der Stuttgarter!

Hier startet auch die Zacke Richtung Degerloch.

Aufgepasst! Einmal im Jahr verwandelt sich der Marienplatz zu einem hippen Festival, das jedes Mal eine ganz besondere Atmosphäre zaubert. Muss man unbedingt gesehen und erlebt haben 😉

Auf dem Rückweg noch einmal ein 15-minütiger „Powernap“ in den Liegestühlen hinter dem Gerber und dann geht’s für mich auch schon wieder zurück.

 

Sonne tanken hinter dem Gerber…

Was ein  schöner Mittag. So viel entspannt und trotzdem so viel erlebt. Das sind natürlich noch lange nicht alle Plätze in Stuttgart, an denen man relaxen kann… Da gibt’s noch viele mehr. Doch für mich war es jetzt erst einmal genug Kaffee, Limo und Sonne 😉



Keine Kommentare »


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL



Leave a comment